Die Sache mit der Kürbismousse…

24 Sep

Das nächste Secret Supper naht und wir testen wieder das eine oder andere Rezept, das für uns neu ist. Unter anderem auch das Rezept der Hokaidomousse, das ich aus dem Buch eines Foodstylisten habe und wirklich toll aussieht. Aber nachdem ich nun diese Mousse getestet habe, haben alle meine Testpersonen – und auch ich – dieses Dessert als „nicht sehr lecker“ abgetan. Woran das liegt, haben wir überlegt. Ein Foodstylist achtet wohl bei der Kreation mehr auf die Farben und die optische Wirkung. Für uns natürlich nicht genug. Wir wollen, dass es schmeckt. Und das bedeutet: die Mousse wird es nicht geben. Für unsere Gäste nur das Beste – deshalb testen wir weitere Desserts. Lasst Euch also überraschen!

Eure

Miss Anise & Miss Ginger

Foto: Stefan Schwarz / Pixelio

Eine Antwort to “Die Sache mit der Kürbismousse…”

  1. louthally 14. Oktober 2012 um 09:20 #

    … das Umdenken hat sich gelohnt! Das Dessert war optisch und geschmacklich ein Genuß… Herzlichen Dank für den wunderbaren Abend und für Eure Gastfreundschaft.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: